07.02.2021

Werte Kolleginnen und Kollegen!

Sie erwarten sich zurecht Unterstützung und Informationen zu aktuellen Problemen in Ihrer täglichen Arbeit und zur Bewältigung der Auswirkungen der Covid-19 Pandemie.

Stattdessen hören Sie von Unstimmigkeiten und Misstrauensvoten in Ihrer Kammer - eine überaus entbehrliche Entwicklung!

Ich will auf einzelne Details und Behauptungen in jüngsten Aussendungen gar nicht eingehen. Diese sind zum Teil entweder verzerrt, aus dem Zusammenhang gerissen oder einfach unzutreffend. Leider war es trotz eindringlicher Appelle der Neuen Vereinigung und auch von KO-Stv. Peter Schmidt (AFA) nicht möglich, diese Eskalation zu verhindern.

Wir hoffen aber, dass alle Beteiligten sich besinnen und Ruhe in der Kurie einkehrt, damit wir zielgerichtet und zügig an den zu lösenden Aufgaben weiterarbeiten können.

Es ist jede und jeder - besonders innerhalb aber auch außerhalb der Kammer - eingeladen, sich einzubringen. 

Bündeln der Kräfte ist gefragt - nicht spalten.

Was die Impfsituation angeht, erfahren Sie laufend alle Entwicklungen über die Newsletter der NG-Kurie.

Seien Sie versichert, es wird alles Denkbare versucht, um für uns alle eine möglichst akzeptable Lösung für die Impfung zu erreichen. Der offenbar geringe Stellenwert, den die niedergelassene Ärzteschaft in der Steiermark bei den derzeitigen Entscheidungsträgern in Politik und allen damit befassten Gremien zu haben scheint, macht es leider nicht einfacher...

 

Für die Neue Vereinigung
Attila Pataki, Obmann